Kloster Weltenburg

Das älteste Kloster Bayerns liegt inmitten der herrlichen Naturkulisse der Weltenburger Enge. Das Gästehaus St. Georg  lädt mit 57 Zimmern in klösterlicher solider Ausstattung zum Innehalten ein.

Gästehaus St. Georg im Kloster Weltenburg! Das älteste Kloster Bayerns liegt inmitten der herrlichen Naturkulisse der Weltenburger Enge.

Erfahren Sie Ruhe und Stille in der Natur

Auf idyllischen Wanderwegen rund um Weltenburg– auf schattigen Waldwegen durch herrliche Laubmischwälder und malerische Streuobstwiesen oder entlang der Donau  – mit einzigartigem Ausblick in den Donaudurchbruch und auf das Kloster Weltenburg. Bei einer Fahrt auf einem traditionellem Fischerboot (Zille) durch den Donaudurchbruch – vorbei an bis zu 80 m hohen Felswänden.

Erfahren Sie Ruhe und Stille innerhalb historischer Mauern

In der weltberühmten Asamkirche St. Georg, in der Frauenbergkapelle oder in unserer Hauskapelle im Klostertrakt. Nehmen Sie teil an den Gottesdiensten und an den Gebetszeiten der Mönche, oder nutzen Sie diese Orte zur inneren Einkehr.

Erfahren Sie Ruhe und Stille bei Tagungen und Seminaren
In unseren Seminarräumen, alle mit Tageslicht  durchflutet und mit traumhaftem Ausblick auf die Donau – in unseren historischen Speiseräumen mit regionalen Produkten aus unserer Klosterküche – und natürlich in unseren Gästezimmern mit Blick zur Donau oder in den barocken Innenhof.

Erfahren Sie Ruhe und Stille am Abend
Erleben Sie die Stille, die sich abends über das Kloster legt, sobald Klosterschenke und Klosterladen ihre Pforten schließen und die geschäftige Betriebsamkeit des Tages zu Ende geht.
Kommen Sie und erfahren  Sie das Kloster Weltenburg!

Unsere Angebote im Überblick - Kloster Weltenburg

Spirituelle Lebensführung
  • 04.10.2019, 18:00 Uhr
  • 06.10.2019, 13:30 Uhr

Spirituelle Lebensführung

Der Herbst ist dazu angetan, uns eine Grundhaltung des Menschen in Erinnerung zu rufen. Wir vergessen allzu häufig, anderen zu danken.Wir neigen häufig dazu zu fordern statt zu danken. Gott gegenüber sind wir groß im Bitten, viel seltener denken wir daran, ihm zu danken. Wer Gott seinen Dankauszudrücken weiß, wird auch hellhöriger für die Wohltaten anderer Menschen.Die Psalmen sind eine Schule der Ausgewogenheit zwischen Bitten und Danken.

Leitung: Abtprimas em. Prof. Dr. Notker Wolf OSB

Ü/VP EZ EUR 136,00 | ZBZ EUR 128,00 pro Person zzgl. Kursgebühren EUR 75,00

Liturgie-Seminar
  • 25.10.2019, 18:00 Uhr
  • 27.10.2019, 13:30 Uhr

Liturgie-Seminar

Grundformen und heutige Angebote für Einzelbeter oder kleine Gruppen.
Wer zum ersten Mal an einer Tagzeitenliturgie teilnimmt oder das Stundenbuch aufschlägt, fühlt sich oft überfordert von der Vielfalt der verschiedenen Elemente und deren Zusammenstellung im Ablauf des Kirchenjahres. Das Einführungsseminar erläutert die einzelnen Horen und ihre Elemente: Psalmen, Hymnen, Gebete und Auswahlmöglichkeiten nach dem liturgischen Kalender. Es geht an diesem Wochenende außerdem um die aktuellen Ausgaben im Überblick (Stundenbuch, Kleines Stundenbuch, Monastisches Stundenbuch, Monatsschriften usw.) – als Grundlage für die je eigene Praxis der Teilnehmer im Alltag.

Die Mönche der Abtei laden außerdem dazu ein, die Form des monastischen Stundengebets durch Teilnahme an ihrer Tagzeitenliturgie in der konkreten Praxis kennenzulernen.

Dieser Kurs wird auf Antrag als Studienwochenende bei der Ausbildung Liturgie im Fernkurs des Deutschen Liturgischen Instituts in Trier anerkannt.

Leitung: KMD Prof. em. Matthias Kreuels

Ü/VP EZ EUR 136,00 | ZBZ EUR 128,00 pro Person zzgl. Kursgebühren EUR 75,00

Biblisches Wochenende
  • 08.11.2019, 18:00 Uhr
  • 10.11.2019, 13:30 Uhr

Biblisches Wochenende

Der letzte Davidpsalter führt ein letztes Mal im Psalmenbuch die Dramatik menschlichen Lebens vor Augen. In Lob und Vertrauen wenden sich die Beterinnen und Beter an Gott, mit Bitten und in verzweifelten Hilferufen suchen sie nach ihm, dem Gott Ihres Lebens und ihrer Hoffnung. Dieser Gebetsweg durch die Höhen und Tiefen menschlicher Existenz mündet ein in einen universalen Lobpreis: „Alles Fleisch preisen seinen heiligen Namen auf immer und ewig!“ (Ps 145,21).
Das biblische Wochenende lädt dazu ein, die Gebete Israels und der Kirche tiefer kennenzulernen und das eigene Leben betend Gott anzuvertrauen.

Leitung: Prof. Dr. Franz-Xaver Sedlmeier

Ü/VP EZ EUR 136,00 | ZBZ EUR 128,00 pro Person zzgl. Kursgebühren EUR 75,00

Philosophisch-theologisches Seminar
  • 22.11.2019, 18:00 Uhr
  • 24.11.2019, 13:30 Uhr

Philosophisch-theologisches Seminar

Dieses Werk, nach seinem Anfang auch „Liber Benedictus“ (Buch: „Gesegnet“) genannt, ist einer der jüngeren deutschen Texte Meister Eckharts. Ob er als Trostbuch für die ungarische Königin Agnes geschrieben wurde, die früh Vater und Gatten verloren hatte, ist unsicher. Das Werk beginnt mit abstrakten philosophischen Betrachtungen, die dazu führen, dass nur der Mensch, der alles Äußerliche hinter sich gelassen hat und ganz auf Gott vertraut vollkommenen Trost erfahren kann. In einem zweiten Teil werden dreißig Trostgründe genannt, die auf dasselbe hinauslaufen, im dritten Teil werden große Gestalten vor Augen gestellt, die Schicksalsschläge überwunden haben. Beschlossen wird das Werk von der Predigt „Vom edlen Menschen“. Aus dem „Buch der göttlichen Tröstung“ haben Eckharts Gegner in seinem eigenen Orden ihre ersten Anklagepunkte gegen ihn zusammengestellt und entsprechend spielte es in seinen beiden Prozessen eine wichtige Rolle. Neben der Vorstellung des Hintergrundes, der Hauptgedanken und seines weiteren Schicksals werden wir Kerntexte aus dem Werk in neuhochdeutscher Übersetzung gemeinsam lesen und interpretieren. Dabei soll es auch darum gehen, welchen Wert das „Buch der göttlichen Tröstung“ für die Spiritualität derer haben kann, die es heute lesen.

Info: Mittelhochdeutscher Text: Meister Eckhart: Die deutschen Werke, Bd. 5, (I), ed. Josef Quint, Stuttgart 1965; Neuhochdeutsch: Meister Eckehart: Deutsche Predigten und Traktate, hrsg. U. übers. Von Josef Quint, München 1963 u.ö. (auch als Taschenbuch), S. 101-149; Das Buch der götlichen Tröstung, Vom edlen Menschen, mittel- u. neuhochdeutsch, Übers. u. Nachwort von Kurt Flasch, München 2007
Der Text der Übersetzung und ein Exposé werden den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt.

Leitung: P. Prof. Dr. Walter Senner OP

Ü/VP EZ EUR 136,00 | ZBZ EUR 128,00 pro Person zzgl. Kursgebühren EUR 75,00

Ruhe und Stille im Kloster Weltenburg
  • 07.01.2019
  • 21.12.2019

Ruhe und Stille im Kloster Weltenburg

Erfahren Sie Ruhe und Stille auf idyllischen Wanderwegen rund um Weltenburg – auf schattigen Waldwegen durch Laubmischwälder und Streuobstwiesen oder entlang der Donau, in der weltberühmten Asamkirche St. Georg, der Frauenbergkapelle oder unserer Kapelle im Klostertrakt. Nehmen Sie teil an den Gottesdiensten und an den Gebetszeiten der Mönche, oder nutzen Sie diese Orte zur inneren Einkehr.

  • 2 Übernachtungen innerhalb historischer Klostermauern im Zweibettzimmer oder Einzelzimmer
  • inkl. Frühstück vom Büffet
  • Klosterbrotzeit am Anreisetag und „Weltenburger Präsent“

ab 110,00 EUR pro Person (Einzelzimmerzuschlag 15,00 EUR)

Weltenburger Klosterbetriebe GmbH

Gästehaus St. Georg

Asamstraße 32, 93309 Kelheim, Weltenburg

Telefon (0 94 41) 67 57-50 0

gaestehaus@kloster-weltenburg.de

www.kloster-weltenburg.de/gaestehaus