Kloster Weltenburg

Das älteste Kloster Bayerns liegt inmitten der herrlichen Naturkulisse der Weltenburger Enge. Das Gästehaus St. Georg  lädt mit 57 Zimmern in klösterlicher solider Ausstattung zum Innehalten ein.

Gästehaus St. Georg im Kloster Weltenburg! Das älteste Kloster Bayerns liegt inmitten der herrlichen Naturkulisse der Weltenburger Enge.

Erfahren Sie Ruhe und Stille in der Natur

Auf idyllischen Wanderwegen rund um Weltenburg– auf schattigen Waldwegen durch herrliche Laubmischwälder und malerische Streuobstwiesen oder entlang der Donau  – mit einzigartigem Ausblick in den Donaudurchbruch und auf das Kloster Weltenburg. Bei einer Fahrt auf einem traditionellem Fischerboot (Zille) durch den Donaudurchbruch – vorbei an bis zu 80 m hohen Felswänden.

Erfahren Sie Ruhe und Stille innerhalb historischer Mauern

In der weltberühmten Asamkirche St. Georg, in der Frauenbergkapelle oder in unserer Hauskapelle im Klostertrakt. Nehmen Sie teil an den Gottesdiensten und an den Gebetszeiten der Mönche, oder nutzen Sie diese Orte zur inneren Einkehr.

Erfahren Sie Ruhe und Stille bei Tagungen und Seminaren
In unseren Seminarräumen, alle mit Tageslicht  durchflutet und mit traumhaftem Ausblick auf die Donau – in unseren historischen Speiseräumen mit regionalen Produkten aus unserer Klosterküche – und natürlich in unseren Gästezimmern mit Blick zur Donau oder in den barocken Innenhof.

Erfahren Sie Ruhe und Stille am Abend
Erleben Sie die Stille, die sich abends über das Kloster legt, sobald Klosterschenke und Klosterladen ihre Pforten schließen und die geschäftige Betriebsamkeit des Tages zu Ende geht.
Kommen Sie und erfahren  Sie das Kloster Weltenburg!

Angebote

  • Benediktinische Spiritualität

    Benediktinische Spiritualität

    • 13.03.2020, 18:00 Uhr
    • 15.03.2020, 13:30 Uhr

    Unsere Welt scheint aus den Fugen geraten zu sein und sich noch weiter aufzulösen: politisch, wirtschaftlich und gesellschaftlich, nicht zuletzt auch ökologisch. Gier und Rechthaberei zeigt sich allenthalben. Die Kompromissbereitschaft ist der Radikalisierung gewichen. Benedikt von Nursia hat in seiner Regel dem Abt ins Stammbuch geschrieben: „Bei geistlichen wie bei weltlichen Aufträgen unterscheide er genau und halte Maß…Die maßvolle Unterscheidung, die Mutter aller Tugenden, beherzige er.“ Auf dieses rechte Maß gilt es sich wieder zu besinnen für ein menschliches Miteinander und die Bewahrung unserer Natur.

    Leitung: Abtprimas em. Prof. Dr. Notker Wolf OSB

    Ü/VP EZ EUR 146,00 | ZBZ EUR 138,00 pro Person zzgl. Kursgebühren EUR 75,00

  • Bibel-Seminar

    Bibel-Seminar

    • 20.03.2020, 18:00 Uhr
    • 22.03.2020, 13:30 Uhr

    Die Alte Kirche spricht von den schreienden Geheimnissen, und in der Prostratio am Karfreitag liegen die Priester schweigend vor dem Altar. Die jüdischen Vorstufen des Johannesevangeliums sagen nicht: Im Anfang war das Wort, sondern sprechen vom anfänglichen Schweigen. Nach frühen Texten der Kirche ist das Schweigen die Urmutter aller Dinge. Und was meint die Offenbarung mit der „halben Stunde Schweigen“ vor dem letzten Ende? Die Spannung von Wort und Schweigen, von Schweigen und Schauen, von Verstummen und Lobpreisen sind Themen des Seminars.

    Leitung: Prof. Dr. Klaus Berger

    Ü/VP EZ EUR 146,00 | ZBZ EUR 138,00 pro Person zzgl. Kursgebühren EUR 85,00

  • Choralkurs

    Choralkurs

    • 03.04.2020, 18:00 Uhr
    • 05.04.2020, 13:30 Uhr

    Der Gregorianische Choral ist der der römischen Liturgie eigene Gesang. Die Einstimmigkeit verleiht diesen Gesängen schon beim ersten Hören einen besonderen Charme. Welche Ausdruckskraft in ihnen steckt, das soll in diesem Kurs für die Teilnehmer erfahrbar werden. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Singen, daneben wird auch notwendiges Grundwissen vermittelt. Am Sonntagvormittag ist die musikalische Mitgestaltung der Eucharistiefeier in der Klosterkirche geplant. In diesem Zusammenhang sind im Kursablauf immer wieder Stimmbildungseinheiten vorgesehen. Neben allgemein Wissenswertem aus der Gregorianik liegt ein Schwerpunkt der Arbeit auf der rhythmischen Ausführung der Gesänge. Die Gregorianische Semiologie liefert heute das Knowhow dazu. Voraussetzungen für die Kursteilnahme sind Interesse am Gregorianischen Choral und Freude am Umgang mit der eigenen Singstimme. Theoretische Kenntnisse dürfen gerne mitgebracht werden, sind für eine Teilnahme aber nicht unbedingt erforderlich.

    Leitung: Prof. Stephan Zippe

    Dieser Kurs wird auf Antrag als Studienwochenende bei der Ausbildung Liturgie im Fernkurs des Deutschen Liturgischen Instituts in Trier anerkannt.

    Ü/VP EZ EUR 146,00 | ZBZ EUR 138,00 pro Person zzgl. Kursgebühren EUR 65,00

  • Philosophisch-theologisches Seminar

    Philosophisch-theologisches Seminar

    • 09.04.2020, 17:30 Uhr
    • 13.04.2020, 09:00 Uhr

    “Deinen Tod, o Herr, verkünden wir, und deine Auferstehung preisen wir.”
    Im Mittelpunkt dieser Tage steht die Feier von Tod und Auferstehung Jesu. Im Stundengebet, das wir in der Hauskapelle des Gästehauses feiern, tauchen wir in die Welt der Psalmen ein. In den Gottesdiensten, die wir zusammen mit dem Konvent der Benediktiner in der Klosterkirche feiern, soll die Liturgie der Kirche in ihrer vollen Schönheit und Länge erlebbar werden. Die Liturgie wird getragen von der „Wies-Schola“, die den gregorianischen Choral und deutsche Liturgiegesänge pflegt. Die Teilnehmer bilden aber auch selbst einen gemischten Chor und tragen so zur Festlichkeit der Liturgie aktiv bei.
    Geistliche Impulse werden bei der Vorbereitung der Gottesdienste gesetzt. Glaube, Musik, Liturgie und Leben bilden hier eine Einheit, wie sie in einer durchschnittlichen Pfarrgemeinde nicht erlebt werden kann.

    Leitung: Diakon Xaver Käser

    Ü/VP EZ EUR 272,00 | ZBZ EUR 256,00 pro Person

  • Kunsthistorisch-Theologisches Seminar

    Kunsthistorisch-Theologisches Seminar

    • 17.04.2020, 18:00 Uhr
    • 19.04.2020, 13:30 Uhr

    Der Genter Altar von Jan und Hubert van Eyck, vollendet 1432, in St. Bavo zu Gent. Der Wolfgangs-Altar von Michael Pacher in St. Wolfgang im Salzkammergut, 1471–1481. Der Marien-Altar von Veit Stoß in der Marienkirche zu Krakau, 1477–1489. Der Heilig-Blut-Altar von Tilman Riemenschneider in St. Jakob zu Rothenburg ob der Tauber, 1499–1505.
    Der Isenheimer Altar von Matthias Grünewald im Unterlinden-Museum (ehem. Franziskanerinnen-Kirche) in Colmar, Elsaß, vollendet 1513. Wie ernsthaft-christlicher Geist und überragendes Handwerk in Malerei und Bildschnitzerei die Glaubenswahrheiten zu verkünden mögen. Als ob der Heilige Geist in Pinsel und Meißel gefahren sei! Staunend und bewundernd lesen wir dieses Bilder und verinnerlichen sie, die mehr aussagen, als es jedes gesprochene Wort vermag, und begreifen das Mysterium Gottes im Ganzen der Heiligen Messe.

    Leitung: Prof. Dr. Melanie von Claparède

    Ü/VP EZ EUR 146,00 | ZBZ EUR 138,00 pro Person zzgl. Kursgebühren EUR 100,00

Pilgern & Wandern

Wanderzeit

Wanderzeit

  • 01.03.2020
  • 31.12.2020

Erfahren Sie Ruhe und Stille auf idyllischen Wanderwegen rund um Weltenburg – auf schattigen Waldwegen durch Laubmischwälder und Streuobstwiesen oder entlang der Donau, in der weltberühmten Asamkirche St. Georg, der Frauenbergkapelle oder unserer Kapellen im Klostertrakt. Nehmen Sie teil an den Gottesdiensten und an den Gebetszeiten der Mönche, oder nutzen Sie diese Orte zur inneren Einkehr.

  • 2 x Übernachtung im Einzel- oder Zweibettzimmer mit Dusche/WC
  • 2 x Frühstück vom Buffet
  • kostenfreies WiFi
  • 2 x Weltenburger Brotzeitplatte mit 0,5 l Barock Dunkel

ab 110,00 EUR pro Person

Tagungs- und Gästehaus

Übernachten und Tagen im ältesten Kloster Bayerns

Übernachten und Tagen im ältesten Kloster Bayerns

Seien Sie uns herzlich willkommen: als Einzelgast, als Familie und gerne auch in größeren Gruppen. Das Gästehaus St. Georg bietet Möglichkeiten zur Durchführung von Seminaren, Tagungen und Einkehrtagen mit Übernachtung und Verpflegung.

  • 18 Einzelzimmer mit Dusche/WC
  • 22 Zweibettzimmer mit Dusche/WC
  • 3 barrierefreie Zweibettzimmer mit Dusche/WC
  • 5 Einzelzimmer mit Dusche, Etagen-WC
  • 7 Zweibettzimmer mit Dusche, Etagen-WC
  • 2 Hauskapellen
  • 8 Seminar- und Tagungsräume von 2 bis 100 Personen
  • moderne Tagungstechnik (Flipchart, Metaplanwand, Flastcreen bwz. Beamer, PA-Anlage, Dokumentenkammera, etc.)
  • kostenfreies WiFi
  • Cafeteria
  • Gästebibliothek

Weltenburger Klosterbetriebe GmbH

Gästehaus St. Georg

Asamstraße 32, 93309 Kelheim, Weltenburg

Telefon (0 94 41) 67 57-50 0

gaestehaus@kloster-weltenburg.de

www.kloster-weltenburg.de/gaestehaus

Klosterland.Bayern

Wer seinem Alltag für eine Weile entfliehen möchte, kann sich in unseren bayerischen Klöstern bestens regenerieren. Zu allen Zeiten haben sich die Klöster die schönsten Orte ausgewählt. Wir laden dazu ein, dort Ruhe, Harmonie und Spiritualität, eine Auszeit zu erfahren.

Kontakt

Kloster Roggenburg
Klosterstraße 5, 89297 Roggenburg
Telefon (0 73 00) 96 00 -0

www.kloster-roggenburg.de

Bayern Tourismus

Entdecken Sie Bayerns Klöster und die schönsten Seiten Bayerns auch auf der Homepage des Bayern Tourismus. www.bayern.by