Kloster Benediktbeuern

Eine ehemalige Benediktinerabtei, von den Salesianern seit 1930 im Geiste Don Boscos wieder belebt – das ist das Kloster Benediktbeuern: ein gastfreundlicher Ort, an dem der Glaube ein jugendliches Gesicht hat.

Das Kloster Benediktbeuern, eine ehemalige Benediktinerabtei im Bayerischen Oberland, die im Jahre 725 gegründet wurde, zählt zu den ältesten Klöstern Bayerns und bestand als solches bis zur Säkularisation 1803. Seit 1930 wirken hier die Salesianer Don Boscos und haben das Kloster zu einem großartigen und vielfältigen geistlichen Zentrum und Lernort gemacht.

Als kulturelles und kunstgeschichtliches Denkmal zieht das Kloster jährlich viele tausend Besucher an, es ist aber auch ein Zentrum für religiöse Bildung, Wissenschaft und Jugenderziehung. Diverse Einrichtungen wie die Katholische Stiftungsfachhochschule München, Abteilung Benediktbeuern, das Jugendpastoralinstitut, das Institut für Salesianische Spiritualität, die Jugendbildungsstätte Aktionszentrum oder die Don-Bosco-Jugendherberge dienen diesen Zwecken. Die Schöpfungsverantwortung hat sich vor allem das Zentrum für Umwelt und Kultur im Maierhof des Klosters zu seinem Schwerpunkt gemacht und setzt sich in zahlreichen Projekten dafür ein.

Das Kloster Benediktbeuern ist ein gastlicher Ort und bietet Unterkunft für Einzel- und Familienurlaub, für Freizeit- und Bildungsmaßnahmen von Jugendgruppen und Schulklassen, für Tagungen und Seminare. Auf der weitläufigen Anlage des jugendlich pulsierenden Klosters finden sich Räume der Einkehr und der Ruhe wie z. B. die Basilika und die Hauskapelle oder der Kloster-, Obst und Meditationsgarten. Inspirierend sind auch Spaziergänge im angrenzenden Loisach-Kochelsee-Moor sowie Pilgerangebote und Bergwanderungen.

Angebote

  • Orgelmusik in der Basilika

    Orgelmusik in der Basilika

    • 02.08.2020, 12:00 Uhr
    • 02.08.2020, 12:35 Uhr

    Von Mai bis Oktober, jeweils am ersten und am dritten Sonntag des Monats, beginnt nach dem Mittagsläuten um 12.05 Uhr in der Basilika die Orgelmusik, die jeweils ca. 30 Minuten dauert.

    Organisiert werden die Veranstaltungen von Dr. Martin Focke. Die Reihe wurde im Jahr 2002 eröffnet, findet heuer also zum 19. Mal statt.

    Es waren die Besucher der Basilika, die den Wunsch hatten, die Egedacher-Orgel auch einmal außerhalb der Gottesdienste zu hören. Der damalige Ortspfarrer Alois Gaßner gab diesen Wunsch an Martin Focke weiter. Welches Konzept wurde angestrebt? An Konzertreihen, die in vielen und schönen Kirchen Oberbayerns von gastierenden Musikern gestaltet werden, ist kein Mangel.

    Die Orgelmusiken in der Basilika wollen haupt­sächlich Musiker aus der Region vorstellen und auch jungen Musikern eine oft erstmalige Chance geben. Anna Peszko, Christian Hamm und Martin Focke waren die „Pioniere der ersten Stunde'. Vieles war neu, ungewohnt und stieß sich an etlichen „Tücken des Objektes'. Auch musste einiges an Lehrgeld in Sachen Programmgestaltung und musikalische Qualität gezahlt werden. Man wollte ja eigentlich auch nur mal ausprobieren. Nach diesen „Mühen des Gebirges' (B. Brecht) wurde diese Musikreihe relativ schnell und dankbar angenommen. Viele Zuhörer sind zufällig anwesend, etliche bilden seit Jahren ein regelmäßiges Stammpublikum.

    Spenden erwünscht

Pilgern

Ihre Wallfahrt zur Basilika St. Benedikt

Ihre Wallfahrt zur Basilika St. Benedikt

  • 01.01.2020, 08:00 Uhr
  • 31.12.2020, 16:00 Uhr

An Werktagen sind Gottesdienste für Wallfahrtsgruppen in der Basilika nach Voranmeldung im Pfarramt jederzeit möglich. An Sonn- und Feiertagen empfehlen wir die Telnahme am Pfarr- oder Festgottesdienst um 10.00 Uhr (von Palmsonntag bis Anfang November).

Große Wallfahrtsgruppen (über 50 Gläubige) können auch sonntags extra einen Gottesdienst feiern. Falls erwünscht, zelebriert ein Priester der Hausgemeinschaft der Salesianer Don Boscos mit den Wallfahrern die Heilige Messe. Nachmittägliche Andachten sind an Werktagen ebenfalls möglich. Um das gemeinsame Unterwegssein noch intensiver zu erleben, empfehlen wir, die letzten beiden Kilometer auf nicht zu stark befahrenen Straßen zu Fuß zur Basilika zu gehen.

Tagungs- und Gästehaus

Kloster Benediktbeuern

Kloster Benediktbeuern

Die Gästehäuser des Klosters mit ihren komfortablen, liebevoll eingerichteten Zimmern sind ideal, um abzuschalten und neue Kraft zu schöpfen. Aber auch Seminar- und Tagesgäste sind gerne willkommen. Auf Wunsch bietet die Klosterküche gerne Halbpension an, Vollpension gerne ab 10 Personen. Außerdem besteht für die Gäste die Möglichkeit zur Teilnahme an den Gebetszeiten und zur Mitfeier der Gottesdienste in der Hauskapelle der Salesianer Don Boscos.

  • 24 komfortable Einzelzimmer/ Doppelzimmer
  • WC / Waschbecken
  • Dusche / WC
  • zum Teil Telefon / TV
  • Freizeiträume
  • reichhaltiges Frühstücksbuffet
  • Halb / Vollpension
  • Veranstaltungsräume
  • Tagungsräume

Telefon: 08857 / 88-195

www.kloster-benediktbeuern.de/Kloster/Zu-Gast-im-Kloster

Kloster Benediktbeuern

Don-Bosco-Straße 1, 83671 Benediktbeuern

Telefon (08857) 88-101

Fax (08857) 88-199

direktion@kloster-benediktbeuern.de

www.kloster-benediktbeuern.de

Klosterland.Bayern

Wer seinem Alltag für eine Weile entfliehen möchte, kann sich in unseren bayerischen Klöstern bestens regenerieren. Zu allen Zeiten haben sich die Klöster die schönsten Orte ausgewählt. Wir laden dazu ein, dort Ruhe, Harmonie und Spiritualität, eine Auszeit zu erfahren.

Kontakt

Kloster Roggenburg
Klosterstraße 5, 89297 Roggenburg
Telefon (0 73 00) 96 00 -0

www.kloster-roggenburg.de

Bayern Tourismus

Entdecken Sie Bayerns Klöster und die schönsten Seiten Bayerns auch auf der Homepage des Bayern Tourismus. www.bayern.by